Heute starteten wir etwas später als gewöhnlich und konnten uns gleich am Morgen beim Touchrugby Training sportlich betätigen. Da noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, hiess es zuerst fleissig üben bevor wir am Nachmittag in Teams gegeneinander antreten konnten. Zwischendurch tauchte noch ein mysteriöser alter Mann auf, welcher behauptete zu wissen, wo sich der Schatz befindet. Bevor er uns den Weg zum Schatz zeigen wollte, stellte er uns vor eine Herausforderung. Wir sollten lernen, eine Schnitzeljagd zu legen. Diese Aufgabe haben wir erfolgreich gemeistert und durften uns am Nachmittag endlich auf die langersehnte Schatzsuche aufmachen. Als wir die Schatztruhe gefunden und nach einigen Versuchen öffnen konnten, erwartete uns eine ganze Menge Geld. Nun sollten wir genügend Geld zur Verfügung haben, um die Wiese wieder zurückkaufen zu können, falls es dem Golfer gelingen sollte, diese wieder in seinen Besitz zu bekommen. Nach dem Abendessen verbrachten wir den Abend gemütlich mit einem Spieleabend und gingen anschliessend noch für ein letztes Programm nach draussen. Plötzlich erschienen die Zigeunerinnen und teilten uns eine schreckliche Nachricht mit. Die Anführerin der Zigeunerinnen ist entführt worden! Deshalb waren sie bei der Suche nach ihr auf unsere Mithilfe angewiesen und wir gingen sogleich los auf einen aufregenden Geisterlauf. Dabei durften die Kinder selbst entscheiden, ob sie auf den Fakellauf ohne Erschrecken gehen möchten oder ob sie eine gruseligere Variante absolvieren möchten. Wir hatten auf jeden Fall viel Spass und liessen den Abend am Lagerfeuer ausklingen. Wir vermuten, dass der Golfer für die Entführung verantwortlich ist und hoffen, dass die Anführerin der Zigeunerinnen bald wiederauftaucht. Beste Grüsse aus der Lenzerheide