Der Mittwoch begann wie jeder andere Lagertag mit einem leckeren Frühstück im Nomadenzelt. Der Rest des Tages war jedoch anders als üblich, denn wir führten ein Spiel durch, welches fast den ganzen Tag dauerte. Am Morgen mussten wir verschiedenen Personen helfen ihre Probleme zu lösen und wurden dafür sogar gut entlöhnt. Dieser Reichtum war nur von kurzer Dauer, denn am Mittag mussten wir unser Essen im Wirtshaus erkaufen. Während dem Mittagessen waren ebenfalls Handlanger vom Sheriff im Wirtshaus, welche von einem Verräter in den Reihen von Robin Hood erzählten. Dieser sollte am Nachmittag den Lohn für seinen Verrat abholen. Da wir auf der Seite von Robin Hood sind, wollten wir dem Verräter auflauern und Robin Hood berichten. Jedoch war der Verräter doch nicht vor Ort. Zum Glück hat er einige Hinweise hinterlassen, welche zu einem Schamanen führten. Dieser konnte dann in genügend Wasser herauslesen, wer der Verräter ist. Nach dem Abendessen konnten wir Robin Hood davon berichten, dass sein Cousin Scarlet der Verräter war. Nach heftigen und emotionalen Streitereien zwischen Robin Hood, Scarlet und Little John, konnte Robin Hood die anderen davon überzeugen, dass Scarlet nicht geköpft, sondern nur verbannt wird. Somit nahm auch der fünfte Tag des Lagers sein Ende.